Fit-Wellness 2018
Homöopathie
Schüßler Mineral-S
Bach-Blüten
Fußreflexzonen
Akupunktur
Bärlauch
Teekräuter
Getreide ankeimen
Salz
Vollkorn-Pizza
Fisch mit Bärlauch
Johanniskrautöl
1.B. Barfußwandertag
Lebenslauf J.G.
Buch + Impressum
Selbstgedrehte Video
Urlaubsinfo
Der Naturheilkundige Jürgen Gstatter (staatlich geprüfter Spa- & Wellnesstrainer)

ist erreichbar Branderstr.15,  83324 Ruhpolding, Email: gstatter@juergant.de

-------------------------------------------------------------------------

Fußreflexzonen


Die Füße sind das Fundament des Körpers. Wie aus der Fuß-Reflexzonen-Massage bekannt ist, beeinflussen Beschwerden in den Füßen den Körper, die Organe, Muskulatur, Nerven etc.

 

Leider ist eine Fuß-Reflexzonen-Massage jeden Tag nicht realistisch. Herr Gstatter hat deshalb eine eigene digitale Maßtechnik entwickelt, um die Reflex-   u n d  Entlastungszonen am Fuß zur Anfertigung von Einlagen zu bestimmen. Diese Erkenntnis ist in der Orthopädie nicht üblich und wird deshalb von den Krankenkassen nicht allgemein anerkannt. Es handelt sich propriozeptive oder auch sensomotorische Einlagen.


Propriozeptive Wahrnehmung = Tiefensensibilität

Sensomotorik, auch

Sensumotorik genannt = Zusammenspiel von sensorischen und motorischen Leistungen


Jede Technik ist allerdings nur so gut wie der, der sie anwendet. Die hier angebotenen Einlagen werden auf der Basis einer über 30-jährigen Erfahrung in der Orthopädie hergestellt. Sie unterscheiden sich im Wesentlichen auch durch die diffizile Stützung im Vorfußbereich, in dem sich zahlreiche kleine Knochen befinden, die gelenkig miteinander verbunden sind. Dieser Bereich wird durch die Körperlast und das Abrollen beim Gehen oft überdehnt und es kommt zu einem Spreizfuß. Selbstverständlich stützen diese Einlagen auch das Längsgewölbe zur Vermeidung eines Senkfußes.


Gutes Fußklima ist nur mit trockenen Schuhen möglich. Einlegesohlen und Einlagen müssen immer über Nacht aus den Schuhen entfernt werden, damit sie nicht nur trocknen, sondern auch ausatmen - gelüftet werden. In den Schuhen belassene Einlegesohlen fühlen sich oberflächlich trocken an, jedoch darunter kann sich unbemerkt Feuchtigkeit einnisten. Eine ideale Brutstätte für Fußpilz und Bakterien. Deshalb zum Austrocknen auch verklebte Einlegesohlen über Nacht aus den Schuhen nehmen!


Einlagen nach digitalen Maßabdruck (eigene Entwicklung):  

Terminvereinbarung Telefon 08663 - 1288

Top

Jürgen Gstatter | gstatter@juergant.de